Ich sehne mich nach dir - nach mir

Ich sehne mich

nach deiner Nähe

 

nach deiner Männlichkeit

nach deiner Stärke

 

nach deiner Sanftheit

du bist so weich

und kraftvoll zugleich

 

Ich sehne mich nach

dem Krieger in dir

der für uns kämpft

 

der für uns wagt

der uns liebt

 

Ich sehne mich

nach den Tiefen

deines Herzens

 

nach den Wegen

zu deiner Seele

 

nach den Bergen

die wir erklimmen

nach den Tälern

die wir geniessen

 

Ich sehne mich

nach deinen Schatten

und deinem Licht

 

Ich sehne mich

nach dir

 

und gleichzeitig

habe ich Angst

 

Angst dir zu begegnen

weil ich gleichzeitig 

mir begegne

 

weil ich mir auf eine

neue Art begegne

weil ich in die Tiefen 

sehen werde

 

in Tiefen

von denen ich mich

fürchte

 

Ich habe Angst

weil ich nicht weiss

was alles in der Dunkelheit

meines Schattens

verborgen ist

 

weil ich nicht weiss

wie sehr mich mein 

eigenes Licht blenden wird

 

Ich habe Angst

weil meine Wunde

noch frisch ist

 

auch wenn ich sie

geheilt habe

 

sie ist präsent

ich fühle sie

verletzlich 

 

Ich habe Angst

dir zu begegnen

weil ich vor mir selbst

Angst habe

 

 

 

 

nicoletta buri • 29.1.2017

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0