Das Wunder-Wesen in mir

Ich erinnere mich

Schwach 

Und stark zugleich 

 

Manchmal kann ich es

Nicht glauben

Dass ich mal schwanger war

 

Es kommt mir 

so unreal vor

 

Und ja 

Es war auch ein Jahr

In einer anderen Realität 

Das war nicht meine

Und doch war ich mitten drin

 

Die Schwangerschaft

War das Schönste 

Was ich je in meinem Leben 

Erlebt habe 

 

Dieses Wunder 

Dass da in mir 

Heranwächst 

Es ist nicht in Worte zu fassen 

 

Gestern durfte ich 

zwei kleinen Wunder-Wesen 

Tief in die Augen blicken

 

Ich durfte sie halten

Ich durfte sie spüren 

Ich war so berührt 

Das erste Mal

 

Meiner Tochter 

Konnte ich nie in die Augen schauen

Sie hat sie nie geöffnet 

 

Meine Tochter war weg

Als sie kam 

 

Diese Augen 

Dieser Wunder-Wesen 

Diese Tiefe 

Diese Klarheit 

Diese Liebe 

 

Dieser Duft 

Der mich nach Hause

Begleitete 

Und mich daran erinnerte 

Dass genau das

Was ich da erleben durfte 

Ich mit meiner eigenen Tochter

Nie konnte 

 

All die Liebe

Konnte ich ihr nicht geben

Die Nähe 

All diese Mutterliebe

Die ich aufgebaut hatte

Konnte ich nicht mehr 

Mit ihr teilen 

 

Sie brauchte mich

Nicht mehr 

 

Sie entschied sich

Wieder nach Hause zu gehen 

 

Und ja wenn ich das schreibe 

Kommen mir die Tränen 

Weil da ein Teil 

Ein wichtiger Teil 

Des Mutterseins 

Einfach so 

Von einem Moment 

Auf den anderen 

Aus meinem Leben

Gerissen wurde 

 

Und dass ich mich heute 

Daran erinnere 

Ist ein Geschenk 

 

Der Vollmond

Darf meine Wunde heilen 

 

 

Nicoletta Buri - 26.8.2018

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KUNST - WORTE - HEALING

ZAUBERLAND TATTOO

 

Künstlerin  

Lebenskünstlerin 

Innen-Reiserin

Gefühls-Forscherin

Entdeckerin

 

NICOLETTA BURI

Auf der Reise nach Innen -

mitten aus dem Leben

 

BLOG & VLOG

 

worte@nicolettaburi.com